www.Franks-Fundgrube.de

 
Logo und Adresse bei Seitenausdruck

 

Naßabspielflüssigkeit für Schallplatten

Sie hören sich noch gelegentlich Ihre alten Schallplatten an oder überspielen Sie auf CDs?

Dann wissen Sie wahrscheinlich auch, dass das Naßabspielen eindeutig die besten Wiedergabeergebnisse liefert. Zwar kann man eine einmal naß abgespielte Schallplatte nicht mehr trocken abspielen, dafür gibt es aber keine lästigen Knackgeräusche durch Staub und statische Aufladung. Zusätzlich verlängert sich die Lebensdauer der Abtastnadel erheblich.

Ein Naßabspielgerät werden Sie hoffentlich haben, denn heutzutage noch eines zu bekommen ist recht schwierig.

Die Naßabspielflüssigkeit läßt sich sehr einfach und vor allem sehr billig selber machen. Die folgende Rezeptur benutze ich seit vielen Jahren.

Rezeptur:

  • 500 ml Isopropylalkohol (100%)
     
  • 500 ml Destilliertes Wasser

 

Zubereitung:

Isopropylalkohol und destilliertes Wasser brauchen Sie nur im Verhältnis 1:1 mischen.
 
Die Zutaten bekommen Sie in Chemikalienläden, Drogerien und Läden die Zubehör für selbstgemachte Kosmetik verkaufen.
 
Zur Not auch etwas teurer in Apotheken.
 

 

 

Achtung !

 
Isopropylalkohol ist giftig und darf nicht getrunken werden. Aber keine Angst, Isopropylalkohol wird in der Kosmetik und Medizin für äußerliche Anwendungen eingesetzt.
 
Konzentrierter Isopropylalkohol ist brennbar.
 

 
 

Viel Spaß und knackfreien Musikgenuß!

 
 

 

Erstellt am: 22.06.2003
Aktualisiert am: 20.03.2017

 

© www.Franks-Fundgrube.de
http://www.franks-fundgrube.de/sonstiges/schallplattenfluessigkeit.html
Ein Internetangebot erstellt von:
www.Web-Design-Service-Schulz.de  -  www.FAUSDO.de  -  www.FISCHmade.de

Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!

 
Startseite
Kochen-Backen
Basteln
Garten
Haushalt-Putzen
Sport-Spiele-Freizeit
Tiere
Sonstiges
Sonderseiten - Spezialseiten
Index A-Z
Sitemap
Suche
Kontakt
News ...
FAQ-Hilfe
Download
Impressum
Alle Infos rund um Franks-Fundgrube